In diesem Blog schreib ich Dinge auf, die mir in irgendeiner Weise wichtig und hilfreich erscheinen.


 

schwere Sicherheitslücke im Flashplayer

Mal wieder... muss man schon sagen.

Es gibt mittlerweile eine Patch dafür... ich empfehle aber mittlerweile, den Flashplayer ein-für-allemal zu deinstallieren. 

Durch den hohen Verbreitungsgrad von HTML5-Inhalten ist der Flash-Player in den meisten Fällen ohnehin nicht mehr nötig.

Alle Domains ab 2016 SSL-verschlüsselt

Ab Januar 2016 werden alle Verbindungen zu Domains, die über a-lot-of-bits gehostet werden, standardmäßig SSL-verschlüsselt.

Die dazugehörigen Zertifikate werden von der Organisation "Let's Encrypt" kostenfrei ausgestellt und automatisch aktualisiert.

HbbTV auf Samsung TVs freischalten - J-Serie

Bei der J-Serie von Samsung Smart-TVs gibt es einige Änderungen, was die Freischaltung von Netzwerkdiensten wie HbbTV angeht. Was sich geändert hat und wie es konkret funktioniert, ist hier beschrieben.

 

Upgrade von Windows XP / Vista auf Windows 10

Nutzer von Windows 7 und Windows 8 bzw. 8.1 bekommen ihr Upgrade auf Windows 10 kostenfrei - jedenfalls im Jahr 1 nach Veröffentlichung.

Aber was machen Nutzer von Windows XP oder Windows Vista?

Eine Neulizenz von Windows 10 kostet ca. 135€.
Ca. 100€ kann man sparen, wenn man eine OEM-Lizenz von Windows 7 kauft, die man z.B. bei amazon bekommt.

Natürlich sollte der zu aktualisierende PC die Systemanforderungen für Windows 10 unterstützen, sonst lohnt sich der Aufwand ja nicht.

Ein direktes Upgrade von Windows XP auf Windows 7, Windows 8 / 8.1 oder Windows 10 ist allerdings nicht möglich. Auch von Windows Vista kann man nicht direkt auf Windows 10 aktualisieren. Es muss immer eine Neuinstallation vorgenommen werden.
Ein direktes Upgrade ist nur von Windows 7 oder 8/8.1 möglich.

Windows Vista Nutzer können jedoch ein Upgrade auf Windows 7 durchführen, ohne das System neu zu installieren. Danach kann auch von dort auf Windows 10 aktualisiert werden.

Ich persönlich empfehle jedoch eine Neuinstallation.

 

Canon EOS 5D Mk II lässt sich nicht einschalten

Letztens hatte ich ein nettes Gerät auf meinem Tisch - eine Spiegelreflexkamera Canon EOS 5D Mk II. Dumm nur, daß man sie nicht mehr einschalten konnte.

Die Akkus waren voll geladen, auch die Spannung der kleinen Speicherbatterie lag noch bei 3V. 
Die CF-Karte war korrekt eingelegt, der Batteriedeckel war geschlossen, auch die Plastiknasen für die Mikroschalter am Batteriedeckel waren in Ordnung. 

Auch nachdem ich die Kamera mehrere Stunden ohne Stromversorgung sich selbst entladen lies - keine Reaktion. Und einen Resetknopf gibt es auch nicht... 

Die Lösung war letztlich ziemlich einfach:
Kurz bevor ich die Kamera aufschrauben wollte, hab ich noch einen Blick auf die CF-Karte geworfen. Scheinbar wurde sie vorher in einer Kamera von Nikon, einer D700 formatiert, zumindest deutete der Name der Speicherkarte darauf hin.

Daraufhin die Karte nochmals am PC formatiert, in die Kamera eingelegt und - voilà - funktionierte wieder.

Ob es nun an der Formatierung der Karte in einer Nikon-Kamera handelte, die die Canon EOS vom Start abhielt kann ich nicht sagen. Fakt ist aber, das auch die Speicherkarte schuld sein kann, wenn die Kamera nicht startet.

 

 

Cashback beim Online-Einkauf

Heute gibt es einen Tipp in einer ganz anderer Sache:

Geld zurück beim Online-Einkauf!

Über das Cashback-Portal Qipu kann man bein Onlineshopping mehrere Prozente sparen.
Einfach einen Account anlegen, Onlineshop auswählen und einkaufen. 

Wichtig dabei: Der Browser muss Cookies akzeptieren, damit die Einkäufe bei Qipu korrekt verbucht werden.

 

 

Telekom Magenta Hybrid - ab sofort buchbar

Der DSL-LTE-Hybrid-Tarif der Telekom ist ab sofort bundesweit buchbar.

Der Vorteil liegt in der Bündelung eines DSL- und LTE-Zugangs zum Internet. Vor allem in Regionen, die nur mit langsamen DSL versorgt sind, verbessert sich so die Anbindung - vorausgesetzt, es ist auch LTE verfügbar. Ob das so ist, kann man über die Verfügbarkeitsprüfung erfahren.

Die monatlichen Preise beginnen bei 29,95€ zzgl. 9,95€ Routermiete.

Der Tarif Magenta Zuhause Hybrid kann hier gebucht werden.

 

 

schwere Sicherheitslücke beim Adobe Flash Player

Update 5.2.2015

Seit heute ist eine aktualisierte Flash-Version verfügbar, bei der diese Sicherheitslücke geschlossen ist.

Die Versionsnummer ist 16.0.0.305.

Wer den Flash-Player noch nicht deinstalliert hat, sollte überprüfen, ob die neue Version automatisch aktualisiert wurde.

Dies kann man mittels "Start -> Systemsteuerung ->  Programme deinstallieren" überprüfen

Flash installation

Wenn der Flash Player deinstalliert wurde, kann man sich hier die aktuelle Version herunterladen:

http://get.adobe.com/de/flashplayer/

Bitte beachten: Den Haken bei "Optionales Angebot" kann man getrost entfernen.

 

 

 

 

Aus aktuellem Anlass möchte ich heute vor einer Sicherheitslücke in "Adobe Flash Player" warnen.

Auch wenn der Begriff "Flash Player" nicht jedem geläufig ist: mit diesem Stückchen Software werden im Internetbrowser Video und Animationen dargestellt. Ohne den Flash Player würden z.B. Youtube-Videos nicht angezeigt werden.

Seit kurzer Zeit ist eine Sicherheitslücke bekannt, die dazu führen kann, daß auf dem Computer ungefragt Schadcode (Viren, Ad-Ware usw.) ausgeführt und installiert werden kann. Dieser Schadcode kann sich innerhalb der abgespielten Videos oder Animationen verstecken!

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik rät daher allen Computernutzern, bis auf Weiteres den Flash Player zu deinstallieren, mindestens aber zu deaktivieren.

Quelle:
http://www.heise.de/security/meldung/So-schuetzen-Sie-sich-vor-der-Flash-Luecke-2539858.html
https://www.buerger-cert.de/archive?type=widtechnicalwarning&nr=TW-T15-0011


So deinstallieren Sie den Flash-Player unter Windows:
Start -> Systemsteuerung ->  Programme deinstallieren -> "Adobe Flash Player" auswählen und "Deinstallieren" klicken

 

Flashplayer deinstallieren
Flash Player unter Windows deinstallieren

 

HbbTV auf Samsung TVs freischalten

Es gibt eine "neue" Möglichkeit, das Feature HbbTV auf Samsung-Fernsehern freizuschalten

Möglich machen es die Befehle 3Speed und Factory, die nun direkt in der Datenbank der Universalfernbedienung Logitech Harmony zu finden sind. Wie es konkret funktioniert, ist hier beschrieben.

 

Speedport-Router ebenfalls betroffen

Vier Speedport-Router der Telekom sind ebenfalls von der Sicherheitlücke betroffen.

Es handelt sich dabei um die Modelle W503V, W721V, W722V und W920V, in denen Hardware aus dem Hause AVM werkelt.

Die aktuellen Firmware findet man auf den Downloadseiten der Telekom: http://hilfe.telekom.de/hsp/cms/content/HSP/de/3388