a lot of bits - was soll das sein?

Ursprünglich sollte es nur B.I.T.S heißen, ein rekursives Akronym für "B.I.T.S  IT  Service".
Die Vielfalt der schon vorhandenen "Bits" im IT-Sektor als auch in artfremden Bereichen - man denke da an Schraubendreher und Bier - ließ mich jedoch an der ursprünglichen Namensgebung zweifeln - so viele "Bits".

Ein weiterer Umstand ist die Tatsache, daß sämtliche digitalen Daten in Form von Bits gespeichert werden - schon wieder eine Menge Bits.

Somit war der jetzige Name geboren - eine Menge Bits - auf neudeutsch a lot of bits.


Und wer ist Frank Thomas?

Frank Thomas ist der Mensch, der hinter a lot of bits steht.
Ich wurde 1972 geboren und lebe mit meiner Familie in Bad Sulza.

1992 beendete ich meine Ausbildung zum Facharbeiter für Betriebs-, Meß-, Steuer- und Regelungstechnik (BMSR-Technik).
Von 1991 bis 1994 belegte ich einen Fernlehrgang der Fernschule Bremen im Bereich Fernsehtechnik - Service und Reparatur.
Im Jahre 1996 schloss ich mein Studium der Elektrotechnik -Schwerpunkt Geräteelektronik- an der FH Jena erfolgreich ab.
Seit 1997 bin ich hauptberuflich an der Bauhaus-Universität Weimar als Medieningenieur tätig.

Weitere Qualifikationen:
1995 Panduit Zertifizierung im Bereich Netzwerktechnik
2000 Avid certified support representative - Macintosh (ACSR - Mac)
2000 IHK-Prüfung "Berufs- und arbeitspädagogische Qualifikation" (Ausbildereignungsprüfung)

Im Jahre 2008 gründete ich a lot of bits - frank thomas