Bootmanager für Apple-Computer

Wer ein MacBook, iMac oder einen MacPro besitzt und parallel zu Mac OS X auch Windows und /oder Linux installiert hat, kennt das Problem: Will man ein anderes Betriebssystem starten, muss man beim Rechnerstart die Wahltaste (auch Option-Key bzw. Alt-Taste genannt) gedrückt halten und auf das Auswahlmenü warten.

Abhängig von der angeschlossenen Hardware, z.B. externe Laufwerke, dauert es bis zu 3 Minuten, eh dieser erscheint. Grund dafür ist, daß alle angeschlossenen Geräte nach bootbaren Datenträgern abgesucht werden.

Mit dem Bootmanager "rEFInd" gehört dieses nun der Vergangenheit an.

Die OpenSource-Software klinkt sich in den Bootvorgang ein und zeigt - ohne Drücken der Wahltaste - die installierten Betriebssysteme an.

rEFInd - Bootmanager

Damit das funktioniert, muß man den Bootmanager einmalig installieren und konfigurieren.

rEFInd kann man hier herunterladen: http://www.rodsbooks.com/refind/


 

Wir benutzen Cookies
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.