Der Breitbandausbau in Bad Sulza geht weiter

Anfang 2019 soll der Breitbandausbau in Bad Sulza und seinen Ortschaften abgeschlossen sein - oder zumindest in den letzten Zügen liegen. So optimistisch zeigt sich jedenfalls die Webseite der Telekom, wenn man eine eine Anfrage nach dem Ausbaustatus stellt.

Status des Breitbandaus in Bad Sulza
Quelle: https://www.telekom.de/breitbandausbau-deutschland

 

Inwieweit die schon gebuddelten Kopflöcher im Stadtgebiet zum Ausbau dazugehören, wird sich in den nächsten Wochen zeigen.

Auf der Website der Gemeinde Ilmtal-Weimstraße ist zu erfahren, daß bis zum August 2018 die verbleibenden Bieter des Ausbaus ihre Angebote abgeben sollen. http://www.ilmtal-weinstrasse.de/seite/344384/breitbandausbau.html

Wer die verbleibenden Bieter sind, erfährt man leider nicht. Es ist auch nichts darüber zu erfahren, ob es sich bei den Ausbau um einen Glasfaserausbau oder ein DSL-"Upgrade" in Form von Vectoring (max. 100Mbit) oder SuperVectoring (max. 250Mbit) handeln wird. Ist letzteren Fall kann nur ein Wettbewerber die Versorgung der letzten Meile übernehmen, da alle Anschlüsse am "grauen Kasten an der Straßenecke" von einem Versorger kommen müssen, um Vectoring zu ermöglichen.

Förderfähige und bereits beantragte Ausbauprojekte von Gemeinden und Kommunen können bis Ende 2018 noch auf Glasfasertechnologie umgestellt werden. Es besteht also die Chance, daß das Breitbandnetz in Bad Sulzu und Umgebung nicht mittels betagter Kupfertechnologie sondern per Glasfaser ausgebaut wird.
Das beim Ausbau der Straße "Unter den Sonnenbergen" bereits Glasfaser verlegt wurde, werte ich mal als ein gutes Zeichen.

Sobald neue Informationen bekannt werden, werde ich an dieser Stelle darüber berichten.